Einige Funktionen der Website werden möglicherweise nicht richtig dargestellt, da Sie einen veralteten Browser nutzen.

Durch die Dachsanierung

den Wert des Gebäudes erhöhen

Jedes Dach dient in erster Linie dazu, das Gebäude vor eindringender Feuchtigkeit und Kälte zu schützen. Neben dem reinen Nutzwert weist jedes Dach auch einen optischen Wert auf. Es ist maßgeblich für den Gesamteindruck des Gebäudes. Sobald ein Dach in die Jahre gekommen ist, sieht es nicht mehr schön aus und kann manchmal auch seine Funktion nicht mehr erfüllen. In den meisten Fällen beginnt es damit, dass während eines Sturms Regenwasser in das Dachgeschoss oder auf den Dachboden eindringt. In dem Fall bleibt nichts anderes übrig, als ein Dach neu montieren zu lassen.

Ein sehr interessantes Kriterium ist, dass es zu einer gewaltigen Wertsteigerung einer Immobile führt, wenn sie mit einem modernen und gedämmten Dach ausgestattet ist. Der Grund für den erhöhten Marktwert liegt nicht nur an der Energieeinsparung, sondern auch am optischen Erscheinungsbild. Es ist immer vorteilhaft, eine Immobilie im intakten und ansprechenden Aussehen zu besitzen.

Unser Leistungsspektrum umfasst:

  • Neubau und energetische Sanierung
  • Außen- und Innendämmung sowie alle Formen von Abdichtung
  • Fassadenverkleidung mit verschiedenen Materialien
  • Restaurationen von Dach und Fassade
  • Problemlösung bei der Dachentwässerung und Dachdichtigkeit
  • Wartung Ihres Daches, auch im Rahmen von Wartungsverträgen
  • ohne Kündigungsfristen
  • Schornsteinverkleidungen
  • Dachflächenfenster

Jetzt Kontakt aufnehmen

So führen wir von Jens Gottschalk eine professionelle Dacherneuerung durch

Nachdem Sie Kontakt mit uns aufgenommen haben, kümmern wir uns umgehend um Ihr Anliegen. Sie besprechen dann mit uns, wie Sie sich die Erneuerung Ihres Daches vorstellen. Wir beraten Sie gerne bezüglich der zur Verfügung stehenden Materialien. Sie entscheiden, ob Sie das Dach mit Dachziegeln, Profilblechen oder einem anderen Material gedeckt haben möchten. Bei der Auswahl müssen jedoch die örtlichen baurechtlichen Vorschriften eingehalten werden. Nicht überall können die Eigenheimbesitzer völlig frei entscheiden, welche Bedachung Ihnen am liebsten wäre. Es gibt beispielsweise Gegenden, in denen lediglich rote Dachziegel zulässig sind, während in anderen Gebieten eine freie Wahl herrscht.

Können Sie sich bezüglich des Dachmaterials frei entscheiden und brauchen keine behördlichen Anforderungen einhalten, dann haben Sie schon einen sehr großen Vorteil. Sie können in dem Fall auch wählen, welche Farbe Ihr neues Dach haben soll. In diesem Bereich gibt es sehr viele Varianten.

Eine Dacherneuerung

im Zuge einer energetischen Sanierung

Da sich die Energiekosten dauerhaft auf einem hohen Niveau halten, planen viele Hausbesitzer eine energetische Sanierung. Die Investitionskosten für eine solche Maßnahme lassen sich nach wenigen Jahren aufgrund des geringeren Verbrauchs wieder einsparen. Daher ist es auf jeden Fall lohnenswert, sich näher mit dieser Thematik zu befassen.

Wenn es um die energetische Sanierung geht, dann ist neben der Dacheindeckung auch die Dämmung ein wichtiges Thema. Aber auch in diesem Bereich stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Für eine Dämmmaßnahme kann unter bestimmten Voraussetzungen auch ein finanzieller Zuschuss von der KfW, das ist die Kreditanstalt für Wiederaufbau, beantragt werden. Es gibt mehrere Programme, die für Dämmmaßnahmen, mit denen langfristig Energie gespart wird, zur Verfügung stehen.

Steildach oder Flachdach?

Auch wenn bei vielen Menschen ein Flachdach nicht den besten Ruf hat, so bietet es doch zahlreiche Vorteile. Es ist für den Dachdecker immer etwas schwieriger, ein Flachdach zu decken als diese Arbeit an einem Steildach zu verrichten. Flachdächer weisen nur geringe Gefälle auf. Schon geringste Verformungen führen deshalb dazu, dass sich Pfützen auf dem Dach bilden. Bei frostigen Temperaturen entsteht aus den Wasserlachen Eis, das dann die Dacheindeckung beschädigt. Schon kann beim nächsten Tauwetter Wasser in die Dachkonstruktion eindringen. Deshalb ist beim Eindecken eines Flachdaches immer größte Sorgfalt geboten.

Wird ein Flachdach jedoch korrekt hergerichtet und gedeckt, dann hält es genauso lange wie ein Steildach. Es besteht dann auch keine Gefahr von Beschädigungen aufgrund von Pfützenbildung oder ähnlichen Problemen. Ein enormer Vorteil, den fast jedes Flachdach bietet, ist die Möglichkeit, eine Dachterrasse anzulegen. Darauf lässt es sich bei schönem Wetter herrlich entspannen. Zudem ist es einfach, auf einem Flachdach eine Solaranlage zu errichten. Da ohnehin eine Aufständerung notwendig ist, können Solarkollektoren optimal ausgerichtet werden.

Ein Schrägdach hat den großen Vorteil, dass sich daran niemals Wasserpfützen bilden können. Das Wasser läuft immer zügig ab. Zudem treten aufgrund der Neigung keine großen Schneelasten auf. Der größte Vorteil eines Schrägdachs ist aber, dass sich noch ein Dachboden herrichten lässt. Bei größeren Gebäuden ist es zudem kein Problem, unter dem Dach noch Zimmer oder vielleicht sogar eine komplette Wohnung auszubauen.

Wann ist ein komplett neu errichtetes Dach erforderlich?

Jens Gottschalk berät Sie hierzu gerne

Das Dach muss immer dann neu eingedeckt werden, wenn die alte Dacheindeckung großflächig stark beschädigt oder verwittert ist. Manchmal treten auch aufgrund eines heftigen Sturms kleinere Schäden am Dach auf. Diese kann ein Dachdecker schnell wieder beheben. Dabei achtet er immer darauf, dass die ausgebesserten Bereiche nicht all zu auffallend aussehen. Bei der Arbeit richtet er sich immer nach dem vorhandenen Dachmaterial. Eine solche Maßnahme bietet sich insbesondere dann an, wenn das Dach noch nicht so alt ist.

Ein anderer Grund, das Dach neu decken zu lassen besteht darin, dass es sich um sehr altes Dach handelt. Bei sehr alten Dacheindeckungen besteht stets die Gefahr, dass sie schon beim nächsten Sturm größere Schäden bekommen können. Deshalb lassen viele Hauseigentümer schon vorsorglich das Dach decken.

Was kostet die Erneuerung des Daches?

Es kann keine pauschale Aussage bezüglich der zu erwartenden Kosten gemacht werden. Wichtige Kriterien, zu denen die Größe der Dachfläche, das gewünschte Material und die Form des Daches gehören, beeinflussen die Kosten im erheblichen Maße. Soll auch gleichzeitig eine Dämmung mit angebracht werden, erhöht sich der Arbeitsaufwand und es ist zusätzliches Material erforderlich.

Auch dann, wenn die Kosten für ein neu errichtetes Dach etwas höher ausfallen, machen sie sich auf jeden Fall wieder bezahlt. Am Dachstuhl und in der Wohnung können keine weiteren Feuchtigkeitsschäden auftreten, sofern das Dach in Ordnung ist. Wird die Sanierung des Daches vernachlässigt oder komplett unterlassen, treten im Laufe der Zeit immer weitere Schäden an der Bausubstanz auf.